1

Stahlzarge ZKST

Die ideale Ergänzung zu den Türen aus dem System KST stellt die Systemzarge ZKST dar.
Durch die abgestimmten Komponenten und Materialien integriert sie sich optisch wie auch funktional in das System KST.
Die Systemzarge ZKST ist eine 2-teilige Edelstahlumfassungszarge für den nachträglichen Einbau. Diese zweiteilige Umfassungszarge, Werkstoff 1.4301, Oberfläche geschliffen (Korn 240), besteht aus einer Einschubzarge und einer Gegenzarge zum Dichtstellen der Tür. Alle Ecken sind auf Gehrung verschweißt. Die Systemzarge ZKST kann auch ohne Türblatt als formschöne Verkleidung von Durchgängen verwendet werden. Alternativ bieten wir auch eine Einschubzarge aus Stahl, oder die Standardumfassungszarge ZK an.

 

 

Einschubzarge

Edelstahl, Werkstoff 1.4301, geschliffen Korn 240, oder verzinktes und grundiertes Stahlblech, sowie endbeschichtet

Oberfläche

gekanteter Edelstahl, Werkstoff 1.4301, geschliffen Korn 240, oder verzinktes und  grundiertes Stahlblech sowie endbeschichtet

Gegenzarge

Edelstahl, Werkstoff 1.4301, geschliffen Korn 240, oder verzinktes, grundiertes Stahlblech, Abmessungen der Schenkel des Profils 40 x 70 mm

Werkstoff Edelstahl 

in WST-Nr. 1.4301 V2A oder in WST-Nr. 1.4571 V4A möglich

Strahlenschutz

bei Strahlenschutztüren werden sowohl die Einschubzarge, als auch die Gegenzarge auf der Innenseite mit der erforderlichen Bleistärke beschichtet

Befestigung

die Zargen werden mit Montageschaum (feuerhemmend gegen Mehrpreis) befestigt

Potentialausgleich

die Zarge kann (nicht sichtbar) an den Potentialausgleich angeschlossen werden

Abmessungen

für beliebige Wandstärken


Sonderausführungen

 

Nischen-Ausführung

die Ausführung der Türanlagen in der Nische ist möglich

Dehnungsfugenzarge

die Ausführung der Türanlagen mit einer Dehnungsfugenzarge ist möglich

 

Download

Datenblatt

KOS Spezialtüren GmbHZertifiziert nach ISO 9001
Landwehr 152 - 156
46514 Schermbeck
Telefon: 0 28 53 / 44 8 99-0
Telefax: 0 28 53 / 44 8 99-10
E-Mail: info@kos-tueren.de